Kirchengemeinde St. Antonius Gronau

"Seid fröhlich in Hoffnung" nach Römer 12,12

Wenn zwei sich trauen, ist das immer etwas Wunderbares. Die kirchliche Trauung macht deutlich, dass unser ganzes Leben und Lieben von Gott getragen ist. Das Sakrament der Ehe stellt diesen Schritt unter den besonderen Segen Gottes.

Eine kirchliche Trauung ist immer dann möglich, wenn mindestens einer der Ehepartner katholisch ist und beide (im Sinne der Kirche) unverheiratet sind. Manchmal muss dies zuvor geprüft werden, deshalb ist es ratsam, sich rechtzeitig vor einer Eheschließung zu melden. Aber auch wenn die Ehepartner unterschiedliche Konfessionen oder Religionen haben, sind rechtliche Klärungen notwendig. Trauungen sind in unserer Gemeinde nach Terminabsprache möglich. Meistens wird die Trauung am Freitagnachmittag (15:00 Uhr oder 17:00 Uhr) oder am Samstagnachmittag (15:00 Uhr) gefeiert. Es ist immer gut, zunächst den Hochzeitstermin mit dem Pfarrbüro (und ggf. einem Priester) abzusprechen, bevor weitere Verbindlichkeiten (wie Anmietung von Räumen) eingegangen werden.

Rechtzeitig vor der Trauung finden Gespräche mit dem trauenden Diakon oder Priester statt. Dabei werden die Formalien besprochen. Es ist dabei aber auch Raum, um die Gestaltung der Feier in der Kirche zu besprechen.

In diesem Zusammenhang weisen wir auf Ehevorbereitungskurse hin. Dabei geht es neben vielen Informationen zur kirchlichen Trauung auch um wichtige Fragen der Partnerschaft. Beispiele: Wie können wir unsere Ehe gestalten? Was muss jeder dazu beitragen? Wie gehen wir mit Konflikten um?

Weitere Informationen erhalten Sie in unserem Pfarrbüro oder durch einen der Seelsorger.

Mehr Informationen zum Sakrament der Ehe finden sie hier: http://kirchensite.de/aktuelles/kirche-von-a-bis-z/e/ehe/